NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg

Starke Schule: Jean-Clermont-Schule belegt 3. Platz

15.03.2017

»Starke Schule. Deutschlands beste Schulen, die zur Ausbildungsreife führen« ist der bundesweit größte Schulwettbewerb, der alle zwei Jahre von der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung gemeinsam mit der Bundesagentur für Arbeit, der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände und der Deutsche Bank Stiftung durchgeführt wird.

 

Aus den rund 500 Einsendungen hat die Jury mit Expertinnen und Experten aus Bildung, Ausbildungsmarkt, Wirtschaft und Wissenschaft auf Basis der schriftlichen Bewerbungen und nach über 60 Schulbesuchen die Landessieger ermittelt. Prämiert wird die herausragende Arbeit, die diese Schulen bei der Vorbereitung auf die Berufswelt leisten.

 

Unter den diesjährigen Preisträgern befindet sich auch die Jean-Clermont-Schule Oranienburg. Mit dem dritten Platz und einem Preisgeld von 2 000 Euro wurde die Sachsenhausener Schule für ihre Projekte zur Stärkung leistungsschwächerer Schüler und die kontinuierliche Weiterentwicklung der Schule ausgezeichnet. Der erste Platz wurde an die Oberschule „Ehm Welk“ in Lübbenau/Spreewald vergeben und als Zweitplatzierter ging aus dem Wettbewerb die Libertasschule Löwenberg Grund- und Oberschule hervor. Platz vier belegte die „Schule am Nuthetal“ in Potsdam mit dem sonderpädagogischen Förderschwerpunkt »Lernen« und den fünften Platz erreichte die „Exin“-Oberschule in Zehdenick.

 

Die Lehrkräfte sowie die Schülerinnen und Schüler nahmen am 13. März 2017 ihre Preise in Potsdam von Bildungsstaatssekretär Thomas Drescher entgegen. Jean-Clermont-Schulleiter Olaf Wildgrube freute sich über den Titel und natürlich auch über die 2 000 Euro Preisgeld: „Das Geld kommt selbstverständlich der Schule zu Gute. Wir werden Projekte zur beruflichen Vorbildung unterstützen und uns weitere IT-Technik zulegen. Mit dieser Auszeichnung steigen wir zudem in den Kreis der ausgewählten Schulen, die in einem sehr zukunftsgewandten Netzwerk bundesweit viel voneinander lernen können.“

 

Auch Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke ist stolz über den Erfolg der Oranienburger Schule: „Das Bemerkenswerteste für mich ist, dass von den fünf Top-Schulen des Landes drei aus Oberhavel kommen. Das spricht auch für die Stärke der Jean-Clermont-Schule. Dort arbeitet ein tolles Kollegium, dass es versteht, Jugendliche zu begeistern und fit fürs Leben zu machen. Wir haben als Stadt und Träger der Oberschule dazu einen wichtigen Beitrag geleistet, indem wir für gute Lernbedingungen gesorgt haben.“