NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg

Metallische Anomalie in Sachsenhausen »Zur Rolle« wird abgeklärt

19.04.2017

Information des Ordnungsamtes:

Bei der Kampfmittelsuche im Neubaugebiet auf dem Grundstück »Zur Rolle 20« in Sachsenhausen wurde 2016 eine klärungsbedürftige Anomalie festgestellt. Am morgigen Donnerstag, 20.04.2017, wird vom  Kampfmittelbeseitigungsdienst des Landes Brandenburg (KMBD) eine Aussage zur Anomalie getroffen.

 

Bestätigt sich der metallische Gegenstand als Bombenkörper, der neutralisiert werden muss, wird am Folgetag eine Entschärfung durchgeführt. Erst wenn feststeht, in welchem Zustand sich der im Boden vermutete Teildetonierer/Zerscheller befindet, empfiehlt der KMBD das Ausmaß des Sperrkreises.

 

Sollte eine Entschärfung notwendig sein, wird am Freitag, 21.04.2017, bis 8 Uhr ein Sperrkreis von ca. 600 Metern eingerichtet. Betroffen wären davon etwa 850 Menschen.

 

Abhängig vom Gegenstand und dem Zünder wird der Sperrkreis an der östlichen Grenze verkleinert: Die Chausseestraße wird dann nicht gesperrt und ist weiterhin befahrbar. Die sich auf der östlichen Seite der Chausseestraße befindlichen Gewerbebetriebe sind in jedem Fall zu erreichen.

 

Der Zeitplan ist grundsätzlich witterungsabhängig und aufgrund der technischen Gegebenheiten können sich Änderungen ergeben. Ebenso kann sich die Dauer der Sperrung  ausdehnen, weil im Laufe der Arbeiten eine Sprengung notwendig wird.

 

Sollte es sich um einen Zerscheller/Teildetonierer ohne Sprengstoff o.ä. handeln, wird dieser ohne weitere ordnungsbehördlichen Maßnahmen am Freitag, 21.04.2017, abtransportiert.

 

Verzögerungen bei der Kontrolle des Sperrkreises oder während der Entschärfung sind ebenfalls nicht auszuschließen. Die betroffenen Personen im Sperrkreis werden gebeten, die Arbeiten des KMBD durch Befolgen der Anweisung, den Sperrkreis in jedem Falle zu verlassen, nicht zu behindern.

 

 

Bürgerservice:

 

Die Stadt Oranienburg richtet am 20.04.2017 ab 10:00 Uhr sowie am 21.04.2017 ab 7:00 Uhr wieder ein Bürgerservice-Telefon ein. Unter der Telefonnummer 03301-600 900 werden alle Fragen zur möglichen Bombenentschärfung beantwortet.

 

Für pflegebedürftige Personen sowie solche, die Hilfe beim Verlassen des Sperrkreises benötigen, und sich nicht aus eigenen Kräften und Mitteln aus dem Sperrkreis bewegen können, bietet die Stadt eine Unterstützung an. Dazu setzen Sie sich bitte rechtzeitig mit dem Ordnungsamt der Stadt Oranienburg unter der Telefonnummer 03301 – 600901 in Verbindung. Eine Anmeldung ist bis zum 18.04.2017 notwendig, um die Transporte und die Unterbringung zu realisieren.