NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg

»Super-Wahljahr« 2017: Werden Sie Wahlhelfer!

21.04.2017

Ehrenamtliche für Bundestags- und Bürgermeisterwahl gesucht: In Oranienburg wird am 24. September nicht nur der neue Bundestag, sondern auch der neue Bürgermeister oder die neue Bürgermeisterin gewählt. Sollte es zu einer Stichwahl kommen, wird sie am 15. Oktober stattfinden.

 

Insgesamt werden über 300 fleißige Helferinnen und Helfer benötigt, die für einen ordnungsgemäßen Ablauf in den 32 Urnen- und fünf Briefwahllokalen sorgen. Machen Sie mit!

 

In den Urnenwahllokalen geben die ehrenamtlichen Wahlhelferinnen und -helfer  Wahlunterlagen aus, beaufsichtigen die Wahlhandlung und zählen letztlich auch die abgegebenen Stimmen. Die Mitglieder eines Wahlvorstandes wechseln sich üblicherweise mittags ab und treffen sich gemeinsam wieder zum Auszählen, um zügig und genau das Wahlergebnis zu ermitteln.

 

Über 30 Prozent der benötigten Personen meldeten sich bei der letzten Wahl  aus der Bevölkerung. Ihr ehrenamtliches Engagement trug ganz erheblich dazu bei, dass der Wahltag erfolgreich durchgeführt werden konnte.

 

Voraussetzungen als Wahlhelfer:

 

  • Wer bei der Wahl helfen möchte, muss Deutsche/r im Sinne von Artikel 116 Abs. 1 des Grundgesetzes oder Staatsangehöriger eines anderen Mitgliedsstaates der Europäischen Union sein.
  • Sie müssen volljährig sein, sollten ihren ständigen Wohnsitz in der Stadt Oranienburg haben und dürfen nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.
  • Zu den besonderen Qualifikationsmerkmalen für die Wahrnehmung dieses Amtes gehören vornehmlich Unparteilichkeit, Uneigennützigkeit, Gewissenhaftigkeit, Verantwortungs-bewusstsein und Zuverlässigkeit.
  • Ganz besonders sei darauf hingewiesen, dass bei der Berufung der Wahlvorstände auch Menschen mit Behinderung herzlich willkommen sind. Hier besteht die Möglichkeit, diese bei Bedarf in einem barrierefreien Wahllokal einzusetzen.

 

Für die Tätigkeit in einem Wahlvorstand wird ein Erfrischungsgeld gezahlt, das abhängig von der Funktion 40 Euro bzw. 30 Euro beträgt und nach getaner Mitwirkung überwiesen bzw. auf Wunsch bar ausgezahlt wird.

 

Alle Bürgerinnen und Bürger, die als Wahlhelfer mitarbeiten möchten, melden sich bitte bei:

Kerstin Blohm vom Ordnungsamt 

Telefon: 03301/600 691

Emali: blohm@oranienburg.de

 

Zur Erfassung der benötigten Personalien gibt es einen Vordruck für Bereitschaftserklärung Wahlhelfer. Dort können Sie auch angeben, in welchem Wahllokal Sie vorzugsweise eingesetzt werden möchten, und finden viele Informationen rund um die Wahlen 2017.