NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg
 

Unternehmensbesuche

Bürgermeister setzt Reihe der Unternehmensbesuche in Oranienburg fort.

 

  Besuch bei der Agentur Digitaler Umbruch
 

Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke mit Alexandra Quiring-Tegeder, Geschäftsführerin der Agentur, und ihr Geschäftspartner Frank Ristau.

Bei regelmäßigen Vor-Ort-Terminen macht sich Oranienburgs Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke selbst ein Bild von den verschiedenen Unternehmen in der Stadt. »Neben den großen Unternehmen, die jedem beim Thema Wirtschaft in Oranienburg präsent sind, gibt es eine erfreuliche Vielzahl von leistungsfähigen und innovativen Betrieben, die nicht nur für ein breites Arbeitsplatzangebot sorgen, sondern sich auch durch ihre Angebotsvielfalt auszeichnen. Aus erster Hand von den Unternehmen zu erfahren, welche Perspektiven sie verfolgen, wo unsere Unterstützung benötigt wird und wo sie der Schuh drückt, ist mir ein wichtiges Anliegen«, so Bürgermeister Hans-Joachim Laesicke.

 

Digitaler Umbruch: Profis für den digitalen Auftritt

 

Beim Besuch der Agentur „Digitaler Umbruch“ konnte Bürgermeister Laesicke nicht nur viel über die IT-Branche erfahren, sondern auch zum ersten Mal das Programmieren probieren: Einem kleinen Roboter-Käfer hat er Befehle eingegeben, nun fuhr dieser sich auf dem Tisch mal nach links, mal nach rechts. „Für mich ist natürlich besonders spannend mit Unternehmen aus Zukunftsbranchen zu sprechen, hier erfahre und lerne ich oft viel Neues“, so der Bürgermeister begeistert.

 

Am Tisch sitzt er gemeinsam hat Alexandra Quiring-Tegeder, Geschäftsführerin der Agentur und in Lehnitz zu Hause, sowie ihrem Geschäftspartner Frank Ristau. Gemeinsam entwickeln sie Web-Projekte und unterstützen Kunden bei der digitalen Werbung oder der Suchmaschinenoptimierung. Zu Ihren Kunden gehören sowohl Marktführer wie ImmobilienScout 24 und BestFewo als auch Startups, also jüngst gegründete Unternehmen. „Neben der strategischen Beratung stehen bei uns Design, technische Umsetzung und die langfristige Optimierung der Portale im Fokus“, so Quiring-Tegeder. „Digitaler Umbruch“ greift für seine Projekte auf ein Netzwerk von 15 freien Unternehmern zwischen Berlin und Barcelona zurück: Softwareentwickler, Webdesigner, Filmexperten, Online-Marketingfachleute etc. Gearbeitet und kommuniziert wird online: Über Skype, einem Programm für Online-Videokonferenzen, sitzen trotzdem alle wie an einem Tisch.

 

Seit 2015 sitzt die Agentur gut erreichbar am Bahnhof Oranienburg. „Wo wir arbeiten, ist eigentlich egal. Wir haben uns trotzdem für eine Homebase in Oranienburg entscheiden“, so die Firmenchefin. Zum einen ist die Agentur direkt am Bahnhof für Kunden gut erreichbar – zum anderen können beide Job und Familie so gut unter einen Hut bringen. Die studierten Politikwissenschaftler hat die digitale Welt mehr in ihren Bann gezogen als die Politik. Beide haben unter anderem bei ImmobilienScout 24 gearbeitet.

 

Junge Generationen für die Branche begeistern

 

Aktuell sind die beiden auch für ein lokales Video-Projekt am Start, bei dem Schüler der Torhorstschule Oranienburg, der 1. Oberschule Velten und der Albert-Schweitzer-Schule Hennigsdorf Filme zum Thema Ausbildung drehen – ein Projekt des Regionalen Wachstumskerns, um die Fachkräfte von morgen für den Standort zu begeistern. Zur youlab 2017 sollen die Streifen fertig sein.

 

Auch ehrenamtliches Engagement ist dem jungen Oranienburger Unternehmen sehr wichtig: „Kinder geben Kommandos“ heißt das Programm für Kinder ab Sieben und Einsteiger in die Informatik. In der Grundschule Lehnitz leitet Alexandra Quiring-Tegeder eine entsprechende Arbeitsgemeinschaft: „Es geht darum, ein Grundgefühl fürs Programmieren zu bekommen, um nicht mit 14 zu sagen, das kann ich nicht.“ Ganz ohne Elektronik, sondern in der Turnhalle. Mit Zeichen „schreiben“ Kinder ein „Programm“, das ein Mitschüler-Roboter lesen und ausführen muss.

 

Infos: http://www.digitaler-umbruch.de

 

 

h2px.gif