NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg
 

Bildung, Familie und Soziales

 

Kinder Waldschule

 

 

Oranienburg – familienfreundlich, sozial und bildungsnah

 

Mit ihren rund 43 000 Einwohnern zählt Oranienburg heute zu den wenigen brandenburgischen Städten, die sich über einen anhaltenden Bevölkerungszuwachs freuen dürfen. Vor allem Familien mit Kindern erfüllen sich hier ihren Traum von den eigenen vier Wänden oder renovieren schicke Altbauten. Familienfreundlichkeit und Bildungsnähe sind deshalb ein zentrales Anliegen Oranienburgs, auch in Zukunft wird die Stadt umfangreiche Investitionen in ihre soziale Infrastruktur vornehmen.

 

 

Bildung

 

Bereits heute umfasst das Bildungsangebot in Oranienburg 17 Kitas, 11 Grundschulen, 2 Förderschulen, 7 weiterführende Schulen, die Fachhochschule der Polizei, die Kreisvolkshochschule, die Kreismusikschule Oberhavel, die Musikwerkstatt Eden, die Landwirtschaftsschule Oranienburg-Luisenhof und die Milchwirtschaftliche Lehr- und Untersuchungsanstalt. Mitten im Herzen der Stadt befinden sich die Stadtbibliothek und die Kinderbibliothek, welche einen umfassenden Bestand von Büchern, Zeitschriften und digitalen Medien bereithalten. Näheres finden Sie hier.

 

Die Angebotspalette erweitert sich stetig: Müssen Schulen und Kindergärten anderswo schließen, wird in Oranienburg renoviert, aus- und umgebaut. Neue Schulen und Kitas sind in Planung, bereits vorhandene Bildungseinrichtungen stehen vor Erweiterungen und Umbauten. Mit dem »Falkennest« am Lehnitzsee eröffnete beispielsweise Oranienburgs erste sportorientierte Kita, die Turnhalle Germendorf ist das erste öffentliche Gebäude der Stadt, das nach Passivhaus-Standard gebaut wurde und damit ein Paradebeispiel klimafreundlichen Bauens ist, das traditionsreiche Runge-Gymnasium verwandelt sich derzeit in einen »Bildungscampus« und in der Mittelstadt entstand ein Eltern-Kind-Treff mit integriertem Kinderbetreuungszentrum.

 

 

Kinder und Jugend

 

Attraktive und spannende Spielplätze sind im gesamten Stadtgebiet zahlreich vorhanden. Der Bestand und Bedarf an Spielplätzen wurde intensiv untersucht und in einem Spielplatzentwicklungsplan zusammengefasst. Eine Spielplatzübersicht für das gesamte Stadtgebiet können Sie hier einsehen.

 

Für die Größeren gibt es Jugendclubs und verschiedene Treffpunktmöglichkeiten. Ein besonderes Highlight ist die Freizeitanlage »TolOra«, die unter anderem aus Skate-Anlage, Fußballplatz, Dirt-Jump-Strecke, Liegewiese und Graffiti-Flächen besteht. Eine Ferienuni lädt in den Herbstferien dazu ein, in Uni-Atmosphäre sein Wissen zu erweitern.

 

Weil Kinder- und Jugendarbeit eine besondere Priorität in der Stadt Oranienburg genießt, gibt es eine Jugendkoordinatorin, die sich explizit um diesen Bereich kümmert. Sie ist unter oder 03301 – 600 705 zu erreichen.

 

 

Viele weitere Informationen finden Sie links in den einzelnen Unterrubriken.