NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg
 

Winterdienst in Oranienburg

 

WinterdienstViele Menschen lieben schneereiche Winter: Schlittenfahren, Eislaufen oder Schneeballschlachten sind nicht nur für die Kleinsten ein Vergnügen. Aber mit dem Winter warten auch wieder die üblichen Probleme für alle Verkehrsteilnehmer, von glatten Straßen bis zu nicht geräumten Fußwegen.

 

Die Stadt Oranienburg hat sich gründlich auf die aktuelle Wintersaison vorbereitet und dabei die Erfahrungen aus den kalten und schneereichen Wintern vergangener Jahre in die Vorbereitung einfließen lassen – Streumittel und Technik stehen in ausreichendem Umfang bereit, um die  insgesamt rund 400 Straßenkilometer in Oranienburg zu räumen und zu streuen.

 

 

   
Wo erfolgt der Winterdienst seitens der Stadt Oranienburg
und wo sind die Anlieger selbst in der Pflicht?
  


 

Der städtische Winterdienst erfolgt für öffentliche Straßen einschließlich der Ortsdurchfahrten der Bundesstraßen innerhalb der geschlossenen Ortslage soweit es zur Aufrechterhaltung der Sicherheit und Ordnung erforderlich ist.

 

An Hauptverkehrsstraßen räumt die Stadt und streut die Fahrbahnen einschließlich der Kreuzungsbereiche und Überwege.

Hierbei sei erwähnt, dass die Gemeinden nicht – wie oft angenommen – verpflichtet sind, die gesamte Straße von Schnee frei zu halten. Tatsächlich sind Gemeinden lediglich an verkehrswichtigen und gefährlichen Stellen verpflichtet, bei Schnee- und Eisglätte zu räumen und zu streuen. Grundsätzlich gilt, dass Straßenbenutzer bei winterlichen Witterungsverhältnissen mit Schnee und Fahrbahnglätte rechnen müssen und ihr Fahrverhalten darauf auszurichten haben.

 

In Nebenstraßen und Anliegerstraßen erfolgt ein Winterdienst seitens der Stadt nur, wenn und soweit der Winterdienst auf den Hauptverkehrsstraßen abgesichert und kurzfristig kein weiterer Schneefall zu erwarten ist.

 

 

   
Was haben Anlieger bei der Wahrnehmung ihrer Winterdienstpflichten zu beachten?   



Generell sind Grundstückseigentümer für den Winterdienst auf den Flächen, die an ihre Grundstücke anliegen, zuständig. Sie haben die Gehwege oder an deren Stelle einen 1,50 Meter breiten Streifen auf der Straße zu räumen und zu streuen. Die Winterdienstpflicht besteht werktags von 7.00 Uhr bis 20.00 Uhr, sonn- und feiertags ab 09.00 Uhr. Wird der Winterdienst während dieser Zeit nicht vorgenommen, d.h. schuldhaft verzögert, so ist mit einer Ordnungsstrafe zu rechnen. Der geräumte Schnee ist dabei so abzulagern, dass sowohl der Fahr- als auch der Gehverkehr nicht behindert werden. Die Verwendung von Salz oder sonstigen auftauenden Stoffen ist nur in besonderen klimatischen Ausnahmefällen (z.B. Eisregen) oder an besonders gefährlichen Stellen der Gehwege, zum Beispiel an Bushaltestellen, Hydranten oder Treppen gestattet.

 

Einzelheiten zum Winterdienst können der aktuell gültigen Straßenreinigungssatzung entnommen werden. Sie ist auf der Internetseite der Stadt Oranienburg, www.oranienburg.de (Rubrik Bürgerservice > Satzungen) abrufbar.

 

 

In unserer Dienstleistung »Straßenreinigung und Winterdienst« finden Sie alle Informationen sowie die zuständigen Ansprechpartner/innen zusammengefasst.