NederlandsEnglish
 
Schriftgröße:
normale Schrift einschaltengroße Schrift einschaltensehr große Schrift einschalten
 
Youtube
 
Facebook
 
Download Center
Maerker
Oberhavel
TURM-Erlebniscity
Gedenkstätte Sachsenhausen
Schlossmuseum Oranienburg

Zertifikat »Familiengerechte Kommune«
tolerantes Brandenburg

Geschäftsstraßenmanagement Oranienburg

Vorschaubild

Stefan Wiesjahn

Schloßplatz 2
16515 Oranienburg

Telefon (03301) 6008156
Mobiltelefon (0151) 46727472

E-Mail E-Mail:

Öffnungszeiten:
Mi. 8–12, 16–20 Uhr
(Die Sprechzeiten fallen bis auf Weiteres aus, Informationen entnehmen Sie bitte den Meldungen)


 

Geschäftsstraßenmanager Stefan Wiesjahn unterstützt seit Ende August 2015 die Gewerbetreibenden in der und um die Bernauer Straße herum, die Innenstadt attraktiver und lebendiger zu gestalten. Damit verbunden ist ein breit gefächertes Aufgabenspektrum. Insgesamt ist das Geschäftsstraßenmanagement ein wichtiger Baustein der Stadtentwicklung.

 

Sowohl Händlern und Gewerbetreibenden als auch interessierten Bürgerinnen und Bürgern bietet Stefan Wiesjahn mittwochs das persönliche Gespräch in seiner Geschäftsstelle in der Stadtbibliothek am Schloßplatz 2 an.

 


Aktuelle Meldungen

Bis auf Weiteres keine Sprechzeiten

(23.11.2016)

Bis auf Weiteres finden keine Sprechzeiten des Geschäftsstraßenmanagers statt. Zudem wird darum gebeten, von einer telefonischen Kontaktaufnahme Abstand zu nehmen. Bei Anfragen wenden Sie sich bitte an die Wirtschaftsförderung der Stadt Oranienburg (Simone Kolbe, Tel. 03301/600 6015 oder kolbe@oranienburg.de).

 

Sobald Stefan Wiesjahn wie gewohnt für Sie zur Verfügung steht, werden wir Sie kurzfristig informieren.

 

Oranienburger Haupt-Postamt ist leuchtendes Kunstobjekt

(02.11.2016)

Zur 10. Lichternacht am 28. Oktober wurde das alte Postamt am Bahnhof zum Licht-Kunstwerk. Bis Ende November wird das hell erleuchtete Gebäude zu bestaunen sein. Initiiert hat das Projekt der Geschäftsstraßenmanager Stefan Wiesjahn.

 

Bereits im Mai rief er dazu auf, Vorschläge und Ideen für ein leuchtendes Kunstprojekt in der Oranienburger Innenstadt einzureichen. Vier Künstler haben ihre Konzepte mit verschiedenen Projektideen vorgestellt. Die Jury, vertreten durch Lichtdesigner Andreas Boehlke (Bohlke Beleuchtungstechnik), die IHK Potsdam, die Citygemeinschaft Oranienburg und dem Geschäftsstraßenmanager sowie Vertreter aus dem Oranienwerk, dem Kultur- und Kreativstandort Oranienburg, haben die Vorschläge und Pläne begutachtet und bewertet.

 

Der Oranienburger Daniel Urack überzeugte die Jury und erhielt den Zuschlag für sein Konzept zur Illumination des Postgebäudes am Bahnhof Oranienburg. Die Finanzierung erfolgt aus Mitteln des Wettbewerbs „Region Zukunft 2016“ der IHK Potsdam und wird durch das ortsansässige Unternehmen Takeda unterstützt. Urack ist seit vielen Jahren an Installationen bei Lichtevents in Berlin tätig und steuerte auch in diesem Jahr zur 10. Oranienburger Lichternacht die große Diskokugel bei.

 

Zwei Projekte zur Schaufenstergestaltung

(08.08.2016)

Ein geschmücktes Schaufenster erweckt Interesse und belebt das Stadtbild: In der Oranienburger Innenstadt gab es jüngst gleich zwei Projekte zur Schaufenstergestaltung zu entdecken.

 

Das erste lief in diesem Jahr natürlich unter dem Motto »800 Jahre Oranienburg« und fand bereits zum vierten Mal statt – der Dekorationswettbewerb des Georg-Mendheim-Oberstufenzentrums in Kooperation mit der Citygemeinschaft Oranienburg (CGO). Insgesamt acht Einzelhändler standen den Auszubildenden als Partner zur Seite, die wiederum mit kreativen Ideen zum Erfolg beitrugen. Zwei der Gewinnerbeiträge sehen Sie hier.

 

Die zweite und komplett neue Zusammenarbeit betrifft die Aktion von derzeit vier Einzelhändlern der Bernauer Straße mit den Mitgliedern des Kunstraum Oranienwerk e.V.: Bis zum Herbst 2016 erhalten die Künstler von den Einzelhändlern eine Plattform, um sich und ihre Arbeiten in den Schaufenstern der teilnehmenden CGO-Mitglieder zu präsentieren. Dabei wechseln die Auswahl der Künstler und ihrer Exponate monatlich. Wer noch mitmachen möchte, kann sich beim Geschäftsstraßenmanager Stefan Wiesjahn (03301/6008156) melden!